Responsive image
Bitte wählen Sie eine Option aus
Menü

Fragen und Antworten

Enthalten Produkte der Privatmolkerei Bauer Gluten?

Die meisten unserer Produkte sind glutenfrei. Einzelne Produkte in unserem Sortiment können aber Gluten enthalten. Welche das sind, erkennen Sie aber auf einen Blick: Auf den Verpackungen dieser Produkte sind glutenhaltige Zutaten in der Zutatenliste hervorgehoben und somit deutlich zu erkennen. Eine exakte Aufstellung unserer glutenfreien Produkte finden Sie aber auch hier. Einfach das Häkchen bei „glutenfrei“ setzen und schon werden alle entsprechenden Bauer Joghurtprodukte angezeigt. Unsere Käseprodukte sind übrigens alle glutenfrei.

Was ist der Unterschied zwischen links- und rechtsdrehender Milchsäure und was bewirkt sie?

Joghurt enthält sogenannte rechtsdrehende und linksdrehende Milchsäure. L(+) steht für rechtsdrehende Milchsäure. Linksdrehende wird mit D(-) gekennzeichnet. „Links“ und „rechts“ bezeichnet dabei eine physikalische Eigenschaft. Bringt man die Milchsäure im Labor unter linear polarisiertes Licht (Licht, dessen Wellen nur in einer einzigen Ebene schwingen), so kann die Drehrichtung der Milchsäure ermittelt werden.

Rechtsdrehende Milchsäure kommt auch im menschlichen Körper vor und kann daher schnell vom Körper aufgenommen und verwertet werden. Für den Abbau der linksdrehenden Milchsäure hingegen muss unser Organismus ein wenig mehr Aufwand betreiben und benötig deutlich länger dafür. Heute ist sich die Wissenschaft einig: Für gesunde Personen stellt linksdrehende Milchsäure kein gesundheitliches Problem dar.

Je nach verwendeter Bakterienkultur überwiegt im Joghurt der Anteil rechts- oder linksdrehender Milchsäure. Die meisten unserer Joghurt Produkte werden mit Joghurtkulturen hergestellt, die natürlicherweise zu über 90 % rechtsdrehende Milchsäure L(+) bilden.

Die bei Produkten mit linksdrehender Milchsäure D(-) verwendete Kultur heißt Lactobacillus bulgaricus. Eingesetzt wird diese in den folgenden Produkten unseres Sortiments:

Der Joghurt Drink 3,5 % und 0,1 %

Fit & Aktiv Fruchtjoghurt und Drink

FruFru thermisierter Fruchtjoghurt

Sahnejoghurt thermisiert

Welches Lab wird für die Herstellung der Käse- und Quarkprodukte verwendet?

Für die Käseproduktion der Privatmolkerei Bauer verwenden wir ausschließlich mikrobielles Lab. Vegetarier dürfen also ohne Bedenken zugreifen. Um Käse herzustellen wird die Milch mit Lab dickgelegt. Das Lab, das dafür benötigt wird, ist ein Enzym, das ursprünglich aus Kälbermägen gewonnen wurde. Heute verwenden wir ausschließlich mikrobielles Lab, das im Labor hergestellt wurde. Weitere Informationen zur Käseherstellung finden sie hier.

Enthalten Bauerprodukte Gelatine oder alkoholische Substanzen?

Die Privatmolkerei Bauer verzichtet bereits seit 1971 auf den Einsatz von Gelatine in ihren Joghurt Produkten. Nur wenige unserer verwendeten Fruchtsaftkonzentrate werden mit Gelatine geklärt. Diese wird allerdings zusammen mit dem Trub aus dem Fruchtsaftkonzentrat entfernt und ist somit nicht in unseren Produkten vorhanden.

Ebenfalls enthält keines unserer Produkte Alkohol. In unseren Vorprodukten, die wir für die Produktion benötigen, können wir das Vorkommen von alkoholischen Bestandteilen nicht vollkommen ausschließen. Alkohol wird für viele Aromen als Trägerstoff eingesetzt, da viele Aromastoffe ausschließlich fettlöslich sind und nur mit Hilfe von Alkoholen in eine weiterverarbeitbare Form gebracht werden können. Da wir in unseren Produkten nur mit geringsten Mengen an Aromen arbeiten, ist der Gehalt an Alkohol nicht messbar und daher zu vernachlässigen.

Werden die Bauer Produkte aus Rohmilch oder pasteurisierter Milch hergestellt?

Alle Produkte aus unserem Haus werden aus pasteurisierter Milch hergestellt. Unsere Milch wird einer sogenannten Kurzzeiterhitzung (ca. 74°C, ca. 40 Sek.) unterzogen. Diese Temperatur-Zeit-Bedingungen sind gesetzlich vorgeschrieben und sorgen dafür, dass evtl. in der Rohmilch vorkommende Schadkeime abgetötet werden.

Kann die Rinde der Käseprodukte von Bauer gegessen werden?

Ja, die Rinde aller unserer Käseprodukte kann bedenkenlos gegessen werden. Bei der rötlichen Farbe unserer Knirps Weichkäse handelt es sich um die natürliche Reifungsflora dieser Rotschmiere Käse.

Auch die Rinde aller unserer Schnittkäse kann gegessen werden.

Ist es gesundheitsschädlich den Joghurtdeckel abzulecken?

Das Ablecken des Joghurtdeckels ist unbedenklich. Alle Verpackungen, die direkten Kontakt mit Lebensmittel haben, fallen in Deutschland unter das so genannte Lebensmittel- und Bedarfsgegenständegesetz. Dieses Gesetz sieht vor, dass keine Stoffe aus der Verpackung auf das Lebensmittel oder dessen Oberfläche übergehen dürfen.

Auch die oft verbreitete Sorge, Joghurtdeckel seien mit einem Antibiotikum bestrichen ist völlig unbegründet. Ein Einsatz von Antibiotika ist bei sauren Milcherzeugnissen wirkungslos, da die üblichen Verderbniskeime bei Milchprodukten eher Hefen und Schimmelpilze sind und Antibiotika gegen diese Mikroorganismen nicht wirken. Aus gesundheitlichen Gründen sollte man allerdings nicht auf Deckelteilen herumkauen oder sie gar verschlucken.

Bietet die Privatmolkerei Bauer Werksführungen an?

Wir bitten um Ihr Verständnis, dass wir grundsätzlich keine Werksbesichtigungen anbieten können. Für die Herstellung unserer Produkte gelten extrem hohe Hygiene- und Qualitätsstandards. Diese Standards gewährleisten die Lebensmittelsicherheit für unsere Verbraucher. Da wir keine von den Produktionsräumen getrennte "Besuchergalerie" haben, sind Werksführungen mit diesen Qualitätsstandards nicht vereinbar.

Informationen zu Milch und Milchprodukten finden Sie auch unter www.meine-milch.de, der Informationsplattform des Milchindustrie-Verbands