Unsere Produkte

Die Natur ruft –
im neuen Bauer Bio-Joghurt

Ganz neu und voll bio: Den neuen Bauer Bio-Joghurt gibt es ab sofort im Kühlregal und in vier leckeren Sorten: fruchtige Kirsche, sonnengereifte Erdbeere, sanfte Mango-Vanille und aromatische Birne. Jeder Joghurt besteht aus frischem Naturjoghurt mit einer aufgelegten Fruchtschicht und aus Zutaten, die natürlich aus kontrolliert ökologischem Anbau stammen!

Social Media Stoerer
Bauer Bio Joghurt prdukte

Unsere Bioland-Qualität

Bauer Bio Joghurt Siegel

Ausgezeichnete Natürlichkeit

Unsere neuen Bauer Bio-Joghurts tragen nicht nur das EU-Bio-Logo, sondern sind zusätzlich mit dem Bioland-Logo gekennzeichnet. Die Milch für unsere Bio-Joghurts stammt von Bioland-Höfen aus Bayern. Seit 1971 engagieren sich Bioland-Bäuerinnen und -Bauern aus Leidenschaft erfolgreich für eine innovative Landwirtschaft im Einklang mit der Natur. Die artgerechte Tierhaltung ist ihnen dabei ein besonderes Anliegen. Die Richtlinien von Bioland stellen sicher, dass die Kühe, wann immer es geht, auf der Weide sind und zu 100 % Bio-Futter bekommen. Das freut auch andere Acker- und Weidenbewohner, denn diese nachhaltige Form der Landwirtschaft bietet Ackerwildkräutern, Insekten und Vögeln einen Lebensraum.

Unsere Verpackung

Den Becher abgeben – aber richtig

In den neuen Bauer Bio-Joghurts steckt nicht nur Gutes drin, sondern auch drum herum – denn jeder Becher besteht aus 24 % weniger Kunststoff als ein vergleichbarer Standard-Joghurtbecher. Um den Becher befindet sich eine Manschette aus umweltschonendem Graspapier – einem schnell nachwachsenden Rohstoff, der bei der Produktion weniger Energie verbraucht und weniger Treibhausgase verursacht als herkömmliches Papier.

Für das zusätzliche Plus beim Umweltschutz gilt natürlich auch hier: Das richtige Recycling macht’s!

  1. Bauer Bio-Joghurt genießen
  2. Aludeckel vom Becher abziehen und in den Gelben Sack bzw. die entsprechende Wertstofftonne geben
  3. Graspapier-Banderole vom Becher trennen und im Altpapier entsorgen
  4. Kunststoffbecher in den Gelben Sack bzw. die entsprechende Wertstofftonne geben
Bauer Bio Joghurt Recycling
Bauer Bio Joghurt Recycling

Weitere Fragen zu Bauer Bio

Warum gibt es jetzt Bio-Joghurt von Bauer?

Bio-Lebensmittel stammen aus kontrolliert ökologischem Anbau und dürfen weder genetisch verändert noch mit Pestiziden und Kunstdünger behandelt werden. Außerdem enthalten sie weniger Zusatzstoffe als andere Lebensmittel.

Das Bio-Siegel stellt zudem sicher, dass die Tiere artgerecht gehalten werden und keine Wachstumshormone oder Antibiotika bekommen.

Mit dem Bauer Bio-Joghurt tut Bauer der Umwelt und den Tieren etwas Gutes und gibt Verbrauchern die Möglichkeit, ihren Joghurt nun auch in Bio-Qualität zu genießen!

Warum gibt es bei Bauer nicht nur Bio-Joghurt?

Die Herstellung von Bio-Produkten ist etwas teurer als die von herkömmlichen Lebensmitteln. Der Preis spielt natürlich für Bauer beim Einkauf der Zutaten und Rohstoffe eine wichtige Rolle.

Viele Verbraucher können oder wollen sich keine Lebensmittel in Bio-Qualität leisten. Diese Verbraucher sollen ihren Bauer Joghurt auch weiterhin in der gewohnt guten, herkömmlichen Qualität genießen können.

Wie recycelt man die Becher richtig?

Die Becher bestehen aus drei Komponenten: einem besonders dünnen Kunststoffbecher, einer Pappummantelung aus umweltschonendem Graspapier sowie einem Aluminiumdeckel.

Durch den Pappmantel wird die Kunststoffmenge um 24 % im Vergleich zu herkömmlichen Joghurtbechern reduziert, sodass der Becher verglichen mit reinen Kunststoffbechern ökologisch vorteilhafter ist.

Um die verschiedenen Verpackungskomponenten gut recyceln zu können, müssen sie mithilfe der Aufziehlasche voneinander gelöst und getrennt entsorgt werden. Der Aludeckel und der Kunststoffbecher gehören in den Gelben Sack oder die entsprechende Wertstofftonne, die Graspapier-Banderole gehört ins Altpapier. Ein Hinweis zum richtigen Recycling des Bechers befindet sich auch auf der Innenseite der Becher-Banderole.

Woher stammen Bio-Milch und Bio-Früchte, aus denen unser Joghurt hergestellt wird?

Die Milch für unseren Bauer Bio kommt von Bioland-Höfen aus Bayern. Früchte und alle weiteren Zutaten unseres Bio-Joghurts sind ebenfalls aus zertifiziert ökologischem Anbau.

Wir beziehen unsere Bio-Früchte weitestgehend aus der EU. Wo dies nicht möglich ist, müssen wir auf Zutaten aus Drittländern zurückgreifen.

Natürlich werden dabei die strengen Vorgaben der EU-Öko-Verordnung eingehalten und die Herkunft aus kontrolliert ökologischem Landbau ist garantiert.

Was bedeutet es, dass die Milchkühe artgerecht gehalten werden?

In der ökologischen Landwirtschaft hat das Wohl der Tiere einen besonderen Stellenwert – liefern sie mit ihrer Milch doch den wichtigsten Rohstoff für unseren Bio-Joghurt.

Die EU-Richtlinien schreiben für Bio-Kühe eine artgerechte Haltung mit viel Tageslicht vor. Dabei haben sie im Stall mehr Platz zur Verfügung als in der konventionellen Landwirtschaft. Der Auslauf an der frischen Luft erhöht die Lebensqualität der Tiere zusätzlich.

Für unsere Bioland-Milchkühe aus Bayern gelten zusätzlich zu den EU-Regeln die strengen Bioland-Regeln. Das bedeutet, dass sie neben dem Aufenthalt auf der Weide auch täglich Grünfutter bekommen.

Das Futter für die Tiere muss aus zertifiziert ökologischem Anbau bzw. so weit wie möglich vom eigenen Betrieb stammen.

Selbstverständlich dürfen den Tieren in der Bio-Landwirtschaft auch keine Wachstumshormone und Antibiotika verabreicht werden.

Wie wird die Qualität von Bio-Produkten geprüft?

Wer Bio-Produkte erzeugt, verarbeitet oder mit ihnen handelt, wird jährlich von einer staatlich anerkannten unabhängigen Kontrollstelle auf Einhaltung der Bio-Kriterien überprüft.

So auch die Firma Bauer. Dabei gibt es eine angekündigte Kontrolle pro Jahr und vereinzelte unangekündigte Stichproben. Das Bio-Zertifikat bestätigt schließlich ein erfolgreiches Kontrollergebnis.

Bio kontrolliert Code-Nr.: DE-ÖKO-003